Menu
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Kurse Kurse
Sportbootführerschein Sportbootführerschein
See See
Binnen (Motor) Binnen (Motor)
Binnen (Motor + Segeln) Binnen (Motor + Segeln)
Sportküstenschifferschein Sportküstenschifferschein
Sprechfunkzeugnisse Sprechfunkzeugnisse
Sportseeschifferschein Sportseeschifferschein
Sporthochseeschifferschein Sporthochseeschifferschein
Törns Törns
Locations Locations
Ammersee Ammersee
Gardasee Gardasee
Porto San Rocco (Triest) Porto San Rocco (Triest)
Kiel Schilksee Kiel Schilksee
Valetta (Malta) Valetta (Malta)
Puerto Mogan (Kanarische Inseln) Puerto Mogan (Kanarische Inseln)
Anfahrt Anfahrt
Kontakt Kontakt
Anmeldung Anmeldung
Links Links
Referenzen Referenzen
Gästebuch Gästebuch
AGB / Impressum AGB / Impressum
Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Sportseeschifferschein

(früher: DSV-Verbandssegelführerschein BK)

Der Sportseeschifferschein ist ein amtlicher Befähigungsnachweis für das Führen von Segel- oder Motoryachten in der Nordsee, Ostsee und im Mittelmeer, sowie allgemein in Küstengewässern bis zu 30 Seemeilen von der Küste.

Bei privat genutzten Yachten ist der Sportseeschifferschein freiwillig, in der gewerblichen Sportseeschiffahrt, zum Beispiel zum Führen von Ausbildungsyachten, ist er jedoch Pflicht. Er ist ferner amtlich vorgeschrieben bei Traditionsschiffen über 15 m Länge in  der Küstenfahrt und in der Kleinen Fahrt.



Sportseeschifferschein, Sportseeschifferschein Kurs, SSS

Voraussetzungen:

Zum Erwerb des Sportseeschifferscheins (SSS) muss man

  • mindestens 16 Jahre alt sein
  • den Sportbootführerschein-See besitzen und bis zur praktischen SSS-Prüfung
    mindestens 1000 sm (500 Seemeilen bis zur theoretischen Prüfung) als Wachführer oder dessen Vertreter nach Erwerb des Sportführerscheins-See (SBF-See) oder 700 Seemeilen nach Erwerb des Sportküstenschifferscheins (SKS)nachweisen,
  • sich den Lehrstoff für die theoretische und die praktische Prüfung angeeignet haben.

Man kann den Sportseeschifferschein (SSS) zwar als Inhaber nur des Sportbootführerscheins-See und mit Nachweis der erforderlichen Mindest-Seemeilen erwerben, ohne im Besitz des Sportküstenschifferscheins zu sein.

Es wird jedoch aus seemannschaftlicher Sicht dringend empfohlen, den Sportküstenschifferschein NICHT zu überspringen, weil dann die Anforderungen bei Ausbildung und Prüfung zum SSS enorm groß sind und ein erhebliches Defizit an Wissen und Erfahrung besteht.

Das bedeutet im Klartext:
Für alle Interessenten am Sportseeschifferschein (SSS), die in den für den Sportbootführerschein-SEE erworbenen Grundkenntnissen der Navigation nicht mehr absolut sattelfest sind und vor allem den Sportküstenschifferschein (SKS) nicht haben, ist es zwingend erforderlich, als Vorlauf zunächst die Theoretische Ausbildung zum Sportküstenschifferschein mitzumachen bzw. den Sportküstenschifferschein (SKS) sogar zur erwerben.


Lehrgangsangebot:

Die theoretische Ausbildung für den Sportseeschifferschein bieten wir zusammen mit einer anderen Ausbildungsstätte aus dem Münchner Raum als Wochenendlehrgang für den Sportseeschifferschein  jeweils in den Monaten März/April und Oktober/November an.

Lehrgangsort: ist entweder im Stadtzentrum von München
oder - je nach Nachfrage - in Unterhaching, Dachau oder Germering.

Eine Aufteilung in die drei SSS-Teillehrgänge Schifffahrtsrecht, Navigation und Wetterkunde erfolgt  NICHT  mehr.

SSS-Komplettlehrgang:
Kursgebühr: € 339,00

Kurs-Nr.                                Termin                                   Uhrzeit                       Prüfung

TN  19171          Sa  27.04.2019  bis  So  28.04.2019         9 - 18 Uhr               nach Absprache
bzw.
TN  19461          Sa  16.11.2019  bis  So  17.11.2019          9 - 18 Uhr               nach Absprache

Prüfung:

Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist zu stellen bei der Zentralen Verwaltungsstelle für den Sportsee-und Sporthochseeschifferschein im Deutschen Segler-Verband e.V. Gründgenstrasse 18, 22309 Hamburg

Die Theorieprüfung umfasst die

Prüfungsfächer in unserem Sportseeschifferschein Kurs:
Navigation, Wetterkunde, Schifffahrtsrecht und Seemannschaft

und dauert 4 1/2 Stunden, kann aber auch in Teilprüfungen innerhalb von 24 Monaten abgelegt werden. Werden 75% der erreichbaren Punkte erzielt, so ist die Prüfung in dem jeweiligen Fach bestanden. Werden weniger als 75% jedoch mindestens 60% der erreichbaren Punkte erzielt, so erfolgt zusätzlich eine mündliche Prüfung. Werden weniger als 60% der erreichbaren Punkte erzielt, so ist die Prüfung nicht bestanden. Die Prüfung muß in allen Fächern bestanden werden. Ein Punkteausgleich ist nicht zulässig.

Die Praxisprüfung dauert mindestens 60, höchstens 90 Minuten und kann vor oder nach der Theorieprüfung abgelegt werden. Die Manöver und Aufgaben sind mit mindestens ausreichendem Ergebnis vorzuführen. Die Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung ist frühestens nach 2 Monaten zulässig.

Koordinaten
Telefon +49 (0) 88 06 77 16       Telefax +49 (0) 88 06 93 95       Rotkreuzstraße 12, 86919 Utting       email info@seefahrtschule.com
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*